SELBST

Das Selbst ist unbedingtes  Sein, es ist absolut und braucht weder die An- noch die Abwesenheit von irgendetwas um zu sein. Es erfährt sich in allem und kann sich doch nie selbst erfahren – es sieht sich selbst in allem und kann sich selbst doch nie sehen. Es ist weder manifest noch unmanifest sondern der Ursprung von allem. Im Tiefschlaf und im Tod ist das Selbst jenseits von Erfahrung und Nicht-Erfahrung. In der manifesten Erfahrung ist das Selbst alles und nichts zugleich. Es kann nicht erreicht werden und ist doch das, was alles erreicht…
Das Selbst ist der Ursprung der Dualität und ihrer Auflösung in der Nichtdualität. Es gibt nur das Selbst. Ich bin es selbst.

OM TAT SAT